Aktion des DVET: Einsteiger_innen gesucht! – Wir sind dabei!

Der Equality-Tanzsport ist – anders als im gemischtgeschlechtlichen Tanzsport – dadurch gekennzeichnet, dass alle gemeinsam in einem Turnier tanzen: ambitionierte Turniersportler_innen und entspannte Breitensportler_innen. Der Equality-Tanzsport weist in den letzten Jahren eine deutliche Steigerung der tänzerischen und sportlichen Qualität auf. Das ist eigentlich eine schöne Sache. Aber: Immer mehr Tänzer_innen fühlen sich den hohen Qualitätsansprüchen (von wem eigentlich?) nicht mehr gewachsen und trauen sich nicht auf die Turnierfläche. Das führt dazu, dass die eigentlich den echten Einsteiger_innen exklusiv vorbehaltene D-Klasse entweder verwaist oder durch die Wertungsrichter_innen mit der (nur manchmal unteren) C-Klasse besetzt werden. Es bleibt so kein Platz mehr für echte Einsteiger_innen. „Wir müssen leider draußen bleiben“ macht sich als Gefühl breit.

Logo_Einsteiger_innenDeswegen hat der DVET die Aktion „Einsteiger_innen gesucht!“ gestartet. Mehr dazu auf der Website des DVET.

Wir von pinkballroom sind gleich mit zwei Aktivitäten zur EC 2017 dabei:

  • Ich starte auf der EM 2017 – Workshopreihe für die Vorbereitung auf die EM 2017: Diese richtet sich explizit an Einsteiger_innen und soll diese zur Teilnahme an der EC 2017 ermuntern. (wir berichteten)
  • Queer & Fun-Wettbewerbe auf der EC 2017: Mit diesen Wettbewerben wollen wir wieder mehr Verbindung zu der queeren Szene sowie zur reinen social dance Szene schaffen. Auch diese soll sich bei unserem Turnier zu hause fühlen. Wir wollen damit den sportlichen Aspekt des Turnieres ganz erheblich ergänzen. Dazu bieten wir den „Berliner-Diven-Award“, den „Holzauktions-Award“ und den „Schwanensee-Award“ an. Da ist für jede_n das passende dabei. Hauptsache, es macht Spaß!

 

 

This entry was posted in News and tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.