13. DM Equality Tanzen in Fürth am 29./30.04.2017

Stefan_Gordon

Gordon & Stefan, Foto: Dante

Ganz anders als die Zahl vermuten lässt, war die 13. DM in Fürth eine gelungene Veranstaltung und alles klappte reibungslos. Die ersten Stimmen von Teilnehmenden berichteten nur positiv. Bei den Pinki-Paaren lagen Glück und Traurigkeit zum Teil eng beieinander.

Los ging es am Samstag für die Pinkie-Paare mit den Frauen Standard und Rang 13 für Sophia Arkenstette & Katrin Purschke in der C-Klasse. In der B-Klasse verpasste Daniela Weber mit ihrer Partnerin Monika Schmitt auf Rang 4 knapp das Podest. In der A-Klasse gab es einen heißen Fight um die Plätze 2-4. Leider reichte es für Tania & Ines Dimitrova nicht ganz für Silber, aber beide waren auch mit Bronze zufrieden, berichteten sie später. Das Herren Latein-Turnier ging, wie in den letzten Jahren leider immer, ohne pinkballroom-Beteiligung vorbei.

Am Sonntag starteten früh am Morgen die Seniorinnen Standard. Daniela & Monika konnten sich in der B-Klasse durchsetzen und das Turnier gewinnen. Sie tanzten danach in der A-Klasse mit und wurden Deutsche Vizemeisterinnen. Herzlichen Glückwunsch.

Am Sonntag Nachmittag standen dann die Herren Standard und Damen Latein auf dem Programm. Holger Wenzel hatte sich für diese DM mit einem Tanzpartner aus Claustal zusammengetan. Es gelang ihnen der Turniersieg in der B-Klasse und die Teilnahme an der A-Klasse mit Rang 8. Die A-Klasse der Herren war stark besetzt: Leider nur die Holzmedaille mit Platz 4 stand bei den Herren A-Standard für Gordon Knittel & Stefan Huch zu Buche, in der Wertung der deutschen Meisterschaft aber immerhin der
Bronzerang. Bei den Frauen Latein erreichten Sophia & Katrin einen 6. Platz in der C-Klasse und damit Rang 9 in der Kombination. Ulrike Gutewort & Anika Lautenschläger schrammten in der B-Klasse knapp an Platz 4 vorbei.

Alle Ergebnisse und weitere Berichte
http://www.equalitydancing.de/

This entry was posted in Turniernachrichten and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.