Equality-Herbstturniers des TSC Mondial Köln am 17.09.2017

Da Susanne Lang & Melanie Braune zur EC 2017 leider nicht gemeinsam starten konnten, mussten sie die Anreise nach Köln auf sich nehmen, um das erste gemeinsame Turnier zu tanzen, zum Equality-Herbstturniers des TSC Mondial Köln. Dort wurden sie in die B-Klasse gesichtet und erreichten den 9. Platz.

Auch wenn das Turnier nicht gerade riesig ist, ist es doch mehr als eine regionale Veranstaltung. Die meisten Paare dieses Turniers kamen natürlich aus NRW, aber auch viele hessische Paare aus verschiedenen Vereinen waren am Start, neben Paaren aus der Schweiz, München und aus Mecklenburg-Vorpommern und Baden-Württemberg. Und zumindest am Flächenrand waren auch der UKSSDC und ein Boardmitglied der FGG präsent. Und immerhin konnten alle ausgeschriebenen Klassen C, B und A stattfinden, z.T. sogar mit „echten“ Vorrunden, und an dieser sind Susanne & Mel „hängen“ geblieben.Das mit vier Kölner Paaren aus drei Vereinen besetzte A Standard-Finale könnte man inoffiziell auch als Kölner Stadtmeisterschaft bezeichnen. Hier hatten am Ende Claudia Reger & Raphaela Edeler (Swinging Sisters Köln) die Nase vorn. In A Latein gewannen die Europameisterinnen Marina Hüls & Ute Graffenberger (TTC Rot-Gold Köln) vor dem gastgebenden Verein und vor Krefeld.

Eine Besonderheit dieses Turnieres: Im Rahmen der DVET-Aktion „Einsteiger_innen gesucht“ wurden extra Einsteiger-Turniere ausgeschrieben, und beide Turniere – Standard und Latein – fanden statt (im Ergebnis-Export als D-Klassen gelistet). Für ihren ersten Turnierstart hatten manche Paare eine weite Anreise auf sich genommen: sie kamen aus Greifswald, Esslingen und Krefeld. Wir hoffen, die Paare hatten Spaß auf dem Parkett und wir sehen sie demnächst wieder bei einem anderen Turnier!

Ergebnisse des Equality-Herbstturniers des TSC Mondial Köln am 17.09.2017.

Links zu den Fotos von Dante:

This entry was posted in Turniernachrichten. Bookmark the permalink.

Comments are closed.