Unsere Fotoausstellung geht klettern – 2. Versuch erfolgreich gestartet

Am 05.09.2020 haben wir in der Kletterhalle Magic Mountain unsere Fotoausstellung aufgehängt und mit einer Corona-angemessen-kleinen Feierlichkeit mit 10 Personen eröffnet. Ein paar Eindrücke nachfolgend.

Die Ausstellung ist bis zum Dezember zu besichtigen. Mehr Informationen hier

Wir danken Jürgen van Buer (nebenstehend), unseren künstlerischen Leiter für die Ausstellung. Wer nicht genug von tollen Fotos kriegen kann, darf sich hier mal ein wenig verlieren….. Alle unten stehenden Fotos sind von ihm.

Das ist noch nicht perfekt….
…richten, Stippen verstecken….
…schon besser!
Eröffnung – Blickwinkel A
Eröffnung – Blickwinkel B
was sein muss, muss sein!!!
Veröffentlicht unter Informationen | Hinterlasse einen Kommentar

Abteilungsleitung neu gewählt!!!

Auf der Abteilungsversammlung am 06.09.2020 haben wir nicht nur die aktuelle Situation in der Abteilung besprochen und entsprechende Beschlüsse gefasst bzw. abgelehnt (dazu mehr Informationen später), sondern auch die Abteilungsleitung neu gewählt. Kornelia Hintz hat diese frische Abteilungsleitung fotografisch festgehalten. Von links nach rechts:

  • Helmut Hickl, Kassenwart
  • Stephanie Hampel, Abteilungsleiterin
  • Cornelia Wagner, 1. stellvertretende Abteilungsleiterin
  • Jan Geidel, Sportwart
  • Simone Sommer (eh. Szupkai), Schriftwartin
  • Kerstin Kallmann, Öffentlichkeitsarbeit
  • halb im Bild: Antje Wähner, 2. stellvertretende Abteilungsleiterin
  • nicht im Bild: Arseni Pavlov, Jugendwart

Wir danken Andrea Biegler-König (nicht im Bild, aber immer in unseren Herzen!) für die engagierte und anpackende Arbeit in den letzten Jahren und freuen uns auf die neu gefundene Verstärkung im Team!

Und: Aufmerksame Menschen erahnen noch weitere erfreuliche Entwicklungen außerhalb des offiziellen Vereinslebens (Tipp: gelbe Schuhe;-).

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Unsere Fotoausstellung geht klettern – Versuch Nr. 2

Nachdem wir die Ausstellungseröffnung am 1. April 2020 leider Corona-bedingt absagen mussten, starten wir nun einen neuen Versuch: Ab dem 5. September geht unsere Ausstellung klettern!

Die Fotoausstellung „Equality-Tanzsport– Momente“ wird vom 05.09.2020 bis Dezember 2020 2020 in der Kletterhalle Magic Mountain ausgestellt. Pinkballroom hatte die Fotoausstellung zur Europameisterschaft 2017 und anlässlich der Jubiläen der European Same-Sex Dance Association (ESSDA) sowie des Deutschen Verband für Equality-Tanzsport (DVET) erstellt. Zwischenzeitlich wurde sie an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Anlässen gezeigt – das hatte aber immer mit Tanzen zu tun. Aber was macht denn bitte schön die Ausstellung in einer Kletterhalle?

  • Nun, es gibt eine nicht unerhebliche Überschneidung zwischen Pinkie-Tänzer_innen und Kletterer_innen. Während das gleichgeschlechtliche Tanzen allein von der schwul-lesbischen Community ins Leben gerufen wurde, ist gerade der Anteil von Lesben unter den Klettererinnen recht hoch. Wer beides kann – Klettern & tanzen – weiß, dass es Ähnlichkeiten gibt. Beides sind koordinativ hoch anspruchsvolle Sportarten (Ja Ihr Kletterer_innen: Tanzen ist Sport!).
  • Beim Tanzen ist Ästhetik Selbstzweck und nur mit guter Technik zu erreichen, während ein ästhetischer Kletterstil Ausdruck von guter Klettertechnik ist, was am Ende über den Erfolg entscheidet. Ähnlich ist auch die Stimmung bei Wettkämpfen: Sowohl beim Equality-Tanzsport- als auch in der Kletter-Community herrscht eine familiäre Atmosphäre und viel Wertschätzung vor.
  • In der MagicMountain gibt es eine Ausstellungswand, an der regelmäßig wechselnde Foto- und Kunstausstellungen zu finden sind. Üblicherweise würden wir dort Kletterfotos erwarten. Aber dem ist nicht so. Landschaftsfotos waren schon gesehen, Portraitfotos von Reisen und vieles andere. Kunst halt. Und da die Fotoausstellung „Equality-Tanzsport– Momente“ auch echte Kunstwerke enthält, sind diese ab dem 05.09.2020 dort zu sehen.

Ausstellungseröffnung am Samstag, den 05.09.2020, 19:00 Uhr

Eintrittspreise und erforderliche Anmeldung:

  • Bei ausschließlichen Besuch der Ausstellung: Eintritt kostenlos, Anmeldung wegen Corona erforderlich, bitte um kurze Mail an info@pinkballroom.de
  • Anschließendes Klettern: Eintrittspreis von 16 EUR möglich, Anmeldung Vor-Ort.
  • Bitte um kurze Mail an info@pinkballroom.de, wenn ein Schnupperklettern gewünscht ist (Material kann ausgeliehen werden).

Während der Ausstellungseröffnung ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Adresse: Böttgerstraße 20, 13357 Berlin (Nähe S & U Gesundbrunnen)

Veröffentlicht unter Informationen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Dynamische Gruppengröße entspr. Corona-Ampel

Wir haben uns im Verein für den Tanzsport vergleichsweise anspruchsvolle Richtwerte für den Flächenbedarf je Person gegeben (20 m²/Person). Wir sind überzeugt, dass wir nur damit die Chance haben, eine umfangreiche Ansteckung innerhalb einer Gruppe zu verhindern – falls eine angesteckte Person im Training dabei ist und wenn alle weiteren Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden. Somit gilt grundsätzlich:

  • Die maximale Raumbelegung ist festgelegt (Einfachsaal und VH 8+1, Doppelsaal 16+1, Terrassensaal 4+1, siehe Tabelle).
  • Die Trainer_innen sind grundsätzlich aufgefordert, ihre Trainingskonzepte dahingehend auszurichten, dass Mindestabstände und Lüftungspausen eingehalten werden können.
  • Die Trainer_innen sollten Kontakt mit Tänzer_innen auf ein Minimum reduzieren. Vor allem sollten sie in einem Gruppentraining möglichst nur mit einer Person Körperkontakt aufnehmen.

Diese Maßnahme führt in einigen (und nach Ende der Ferien sicher in weiteren) Gruppen dazu, dass die Gruppen geteilt werden müssen. Wir haben Verständnis dafür, dass einige Mitglieder darauf drängen, die Regelungen so anzupassen, dass wieder regulär trainiert werden kann. Das gilt insbesondere, solange die Fallzahlen in Berlin so gering sind, dass die Anwesenheit einer virustragenden Person im Training allein schon sehr unwahrscheinlich ist. Uns als Abteilungsleitung liegt es am Herzen, Lockerungen nur dann vorzunehmen, wenn die Rahmenbedingungen es verantwortlich erscheinen lassen. Diese können sich aber ganz schnell ändern. Vor allem sehen wir unsere Verantwortung darin, dann sofort zu reagieren.

Das Land Berlin hat sich die Corona-Ampel als Richtschnur für eigenes schnelles Handeln auferlegt. Die Indikatoren werden wöchentlich durch den Senat veröffentlicht, um über mögliche Handlungsbedarfe zu beraten. Wenn zwei der drei Indikatoren gelb sind, besteht Erörterungsbedarf im Senat und die Vorbereitung möglicher Maßnahmen ist erforderlich.

Wir als Abteilungsleitung wollen unser Handeln (d.h. unsere Gruppengrößen) an dieses Warnsystem koppeln und in Abstimmung mit der TiB folgendes dynamische System einführen:

  • Sofern mind. 2 der 3 Indikatoren grün sind, können die Trainer_innen eine leichte Erhöhung der maximalen Personenanzahl je Raum vornehmen (jedoch nicht mehr als max. 50%, d. h. max. 12+1 im VH, 24+1 im Doppelsaal und 6+1 im Terrassensaal) wenn diese weiteren Voraussetzungen erfüllt sind:
  • Die Trainer_innen sehen die Möglichkeit, ihr Trainingskonzept z. B. durch zusätzliche Gruppenteilungen bei dynamischen Trainingselementen anzupassen, so dass die Mindestabstände auch weiterhin eingehalten werden.
  • Die Trainingsgruppe ist damit einverstanden.

Folgende weitere Hinweise zu dieser Regelung:

  • Sofern einzelne Personen in den Trainingsgruppen kein Training in erweiterter Gruppengröße wünschen, müssen die Gruppen auch diesen Personen ein Training in der ursprünglich vorgesehenen Gruppengröße ermöglichen (z.B. 14 tägig alternierend). Wir bitten die Gruppen um Akzeptanz zwischen„vorsichtigen“ und den „mutigen“ Tänzer_innen und die Trainer_innen, sensibel mit der Abfrage umgehen. Die Abteilungsleitung gibt gerne vertraulich Rückkopplungen aus den Gruppen an die Trainer_innen weiter.
  • Sobald weniger als 2 Indikatoren grün sind, tritt automatisch und unverzüglich die ursprünglich vorgesehene Gruppengröße in Kraft.
  • Diese Regelung gilt als Ausnahme ggü. der festgelegten Gruppengröße, sofern eine besonders risikoarme Gesamtsituation in Berlin vorliegt. Es gibt keinen Anspruch auf die erweiterten Gruppengrößen. Auch wird dadurch nicht das „normale“ Training vor Corona wieder eingeführt.
  • Die Gruppengrößen sind verbindlich und genau einzuhalten. Ein Überschreiten der festgelegten Gruppengrößen darf nicht erfolgen.
  • Sofern mit erweiterter Gruppengröße gearbeitet wird, muss von allen Seiten umso besser auf die Abstandsregelung geachtet werden.

Darüber hinaus wollen wir aus aktuellen Gründen auf folgendes hinweisen: Für Menschen, die aus einem Urlaub in einem Risikogebiet zurückkehren gilt die Corona-Testpflicht (als Ersatz für die Pflicht zu einer 14-tägigen Quarantäne). Solange kein negatives Testergebnis vorliegt, darf das TiB-Gelände nicht betreten werden. Bitte beachtet auch, dass ein negatives Testergebnis keine Sicherheit in Bezug auf eine aktuelle Infizierung gibt. Bitte überlegt im Sinne Eurer Mittänzer_innen selbst, ob Ihr die letzten 14 Tage ausreichend risikoarm verbracht habt.

Und grundsätzlich: Bitte bleibt weiterhin vorsichtig. Wir alle tragen die Verantwortung dafür, dass die bisher erreichten Lockerungen weiterhin Bestand haben können.

Und es gibt noch eine gute Nachricht: Das Sportzentrum ist wieder bis 23 Uhr geöffnet

Die Abteilungsleitung

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Aktualisierung bei den Trainingsbedingungen aufgrund der neuen Corona-Verordnung

Letzte Woche war es noch nicht offiziell, aber ab dem 24.07.2020 dürfen alle festen Tanzpaare auch dann mit Kontakt (also z.B. in Haltung) zusammen tanzen, für die es bisher verboten war. Auch Trainer_innen dürfen nun Hilfestellungen mit Kontakt geben. Allerdings sollten sie bitte vorher die Tanzpaare fragen, ob dieses erwünscht ist.

Wichtig bleibt für uns aber auch weiterhin:

  • Wenn Tanzpaare für sich entscheiden, dass sie lieber weiterhin mit Abstand tanzen, muss das im Training möglich sein.
  • In einem Gruppentraining dürfen sich die Tanzpaare nicht durchmischen, d.h. Partner_innenwechsel bleibt weiterhin untersagt.
  • Zwischen den Paaren muss sicher gestellt sein, dass der 1,5-m-Abstand gewahrt bleibt. Nur in Mannschaftssportarten (Formationstanz, Showtanz bis zu 30 Peronen) wäre auch zwischen Tanzpaaren Kontakt erlaubt.

Wir befinden uns in Abstimmung mit dem LTV-Berlin sowie der TiB, ob sich aus den Neuerungen weitere Änderungen ergeben. Über diese würden wir Euch umgehend informieren.

Bis auf Weiteres gelten unsere Regelungen, die wir entsprechend angepasst haben.   

Eine weitere Neuerung innerhalb der TiB ist, dass die Umkleideräume (nicht die Duschen) wieder genutzt werden dürfen (nur mit Mundschutz!).  

Die Abteilungsleitung

Veröffentlicht unter Informationen | Hinterlasse einen Kommentar

Fortführung Lateintraining Montag 19:30 mit Arseni Pavlov

Anfang Juni mussten wir bekannt geben, dass Gergely Darabos für das Training in unserem Verein nicht mehr zur Verfügung steht.

In Abstimmung mit der Gruppe Lateintraining pinkballroom Latein I & II haben wir kurzfristig eine Lösung gefunden, so dass die Gruppe seit dem 15.06.2020 wieder unter fachlich versierter Anleitung trainieren kann. Wir danken Arseni Pavlov, dass er so spontan eingesprungen ist!!!

Arseni Pavlov ist im Verein zum Einen bekannt durch seine Erfolge zusammen mit Nicole Balski bis 2017 und zum Anderen als Lateintrainer für die Kinder und Jugendlichen unseres Vereins seit 2017.

Die Tänzer_innen (Pinkies & DTV-Paare) erfreuen sich seitdem an dem technisch und konditionell anspruchsvollen Training.

Auch in Bezug auf die Showgruppe stimmen wir uns zurzeit ab, wie das Training demnächst fortgeführt werden kann.

Veröffentlicht unter Informationen | Hinterlasse einen Kommentar

Zahlreiche Lockerungen in der Abteilung Tanzsport

Die Neuerungen überschlagen sich. Deswegen die wichtigsten Neuigkeiten in Kurzform:

  • Es ist so weit, das freie Training ist wieder möglich! Allerdings müssten auch hier wieder Regeln eingehalten werden. Weitere Informationen findet Ihr hier.
  • Aufgrund der aktuellen Entwicklungen, nach Abstimmung mit der TiB und unseren Trainer*innen haben wir die Maximalanzahlen für das Gruppentraining im Doppelsaal auf nun 16 Personen + 1 Trainer*in angepasst. Weitere Informationen findet Ihr hier.
  • Laut Verlautbarungen der Senatsinnenverwaltung werden Verstöße gegen das Kontaktverbot im Sport bis zum 21. Juli 2020 nicht geahndet – dann soll es eine veränderte Corona-Verordnung geben. Tanzpaare, die nicht in einem Haushalt leben, entscheiden bitte selbstverantwortlich und in Abwägung ihres gesundheitlichen Risikos, ob und wie sie miteinander Tanzen möchten. Wir informieren euch über die Änderungen, die dann am 21. Juli kommen werden.

Damit wir alle noch den Überblick behalten: Die Aktuellen Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie für die Tanzsportabteilung in der TiB 1848 e.V. haben wir zusammengefasst und veröffentlicht.

Und schon seit dem 03. April informieren wir auf unserer zentralen Corona-Website über die aktuelle Situation zum Tanzen in unserem Verein (für btc Grün-Gold & pinkballroom).

Veröffentlicht unter Informationen | Hinterlasse einen Kommentar

Weitere Lockerungen im Trainingsbetrieb Abteilung Tanzsport aufgrund der Aktualisierung der Corona-Verordnung

Aufgrund der Aktualisierungen in der Corona-Verordnung der letzten Woche können wir weitere Lockerungen realisieren. Basis der Änderungen ist zum Einen der Wegfall der Beschränkung der Gruppengröße (11+1 Personen) sowie eine Verlagerung der Verantwortung auf „spezifische“ Schutz- und Hygienekonzepte entsprechend der spezifischen Anforderungen des jeweiligen Sportangebots. Da Tanzsport zu den dynamischen Sportarten gehört, ist ein anderer Platzbedarf zu berücksichtigen, als z.B. beim Gesundheitsport (siehe dazu auch die Informationen des LTV https://ltv-berlin.de/de/aktuell/news/beitrag/neues-von-corona-teil-2) . Vor dem Hintergrund der spezifischen Empfehlungen des VBG, die einen Abstand zwischen in Bewegung befindlichen Sportler_innen von 4 – 10 m vorsehen, haben wir uns mit dem TiB-Vorstand verständigt, dass der Platzbedarf von 20 m²/Person als Richtwert verstanden wird, eine leichte Unterschreitung jedoch tolerierbar ist. Die Erfahrung der letzten Wochen haben uns gezeigt, dass eine deutliche Unterschreitung dieses Wertes u.E. nach nicht verantwortbar wäre.

Daraus ergeben sich folgende Neuerungen, die ab sofort gelten:

  • Im kleinen Saal (Einzelsaal im Sportzentrum) können wir ab sofort mit 8+1 Personen trainieren. Damit können nun 4 Tanzpaare am Training teilnehmen (unter Beachtung der nicht geänderten Abstandregelung!!!).
  • Im Doppel-Saal können wir ab sofort mit 12+1 Personen trainieren. Damit können nun in jedem Fall 6 Tanzpaare teilnehmen (unter Beachtung der nicht geänderten Abstandsregelung!!!). Die Abteilungsleitung prüft in Abstimmung mit den Trainer_innen, ob eine zusätzliche Ausweitung der Gruppengröße erlaubt werden kann.
  • Im Terassensaal kann mit 4+1 Personen trainiert werden.

Auch in Bezug auf das freie Training arbeiten wir mit Hochdruck an einer Lösung. Wir melden uns dazu in Kürze.

Bitte beachtet, dass alle weiteren Regelungen auch weiterhin eingehalten werden, z.B.:

  • Die o.g. verbindlich festgelegte Gruppengröße ist in jeden Fall einzuhalten!
  • Jedes Training nur nach vorheriger Anmeldung.
  • Kontaktloses Tanzen außer bei Lebenspartner_innen.
  • Gute Durchlüftung gewährleisten.
  • Mund-Nasen-Schutz ist immer zu tragen (außer beim Training).

Die vollständige Checkliste –> https://www.tib1848ev.de/documents/252/Richtlinien-Checkliste.pdf

Bitte haltet Euch alle an die Regelungen und eine zusätzliche Bitte an die Tänzer_innen: Bucht bitte Privatstunden bei unseren Trainer_innen!!!!

Beste Grüße,

die Abteilungsleitung

Veröffentlicht unter Informationen | Hinterlasse einen Kommentar

Aktuelle Trainingssituation in der Tanzsportabteilung unter Einhaltung der CORONA-Regelungen

Am 15. März wurde der Sportbetrieb im Verein komplett eingestellt. Schnell war bei uns und auch bei der TiB die Idee des virtuellen Trainings geboren. In Eile wurde der Kursraum im 2. OG des Sportzentrums zum Video-Studio umfunktioniert. Schon am 07. April starteten wir mit den ersten Trainings-Videos unserer Trainer_innen, es waren am Ende 36 Videos mit fast 9 Stunden Material. Etwas später kamen dann auch die ersten Online-Live-Trainings dazu – das freute nicht immer die Nachbar_innen. Doch so konnten wir uns wenigstens etwas bewegen und unseren Trainer_innen wenigstens eine kleine Möglichkeit geben, weiter zu arbeiten. Am 18. Mai konnten wir erstmals Outdoor auf dem Vereinsgelände, am 02. Juni erstmals auch wieder drinnen trainieren. Um das Training auf den Außenanlagen zu ermöglichen, hatten wir immerhin 6 Tage, um unsere Wünsche mit denen der anderen Abteilungen abzustimmen. Die TiB hatte tolle Arbeit geleistet, und das Vereinsgelände mit viel Flatterband in kleine Sportinseln abgeteilt. Die Vorbereitung des Indoor-Trainings war schon sportlicher. Nur das Pfingstwochenende lag zwischen der entsprechenden Corona-Verordnung und dem ersten Trainingstag. Gut, dass auch der TiB Vorstand, die Sportverantwortlichen und die Abteilungsleitung, wenn auch teilweise im Urlaub, noch für einige schnelle Abstimmungen zu gewinnen waren. Und so waren die Tänzer_innen, die ersten, die wieder das Sportzentrum und Vereinsheim eroberten.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind wir froh, wieder auf Parkett trainieren zu können! Das fühlt sich schon mal sehr schön an – auch wenn für einige noch das Wichtigste zum vollkommenen Glück fehlt: Der/die Tanzpartner_in.

Trotzdem ist nicht alles wie „vorher“. Bitte beachtet, dass wir weiterhin Angebotsbeschränkungen im Verein haben. In der Verordnung ist die maximale Gruppengröße in Sportvereinen auf 12 Personen festgelegt, d.h. 1 Trainer_in zzgl. 11 Tänzer_innen. Dies gilt aber nur für entsprechend große Räume mit geeigneter Lüftung. Diese Gruppengröße können wir nur in einem Doppelsaal im Sportzentrum ermöglichen. Im Einfachsaal oder im großen Saal im Vereinsheim gilt die maximale Gruppengröße von 8 Personen, d.h. 1 Trainer_in zzgl.7  Tänzer_innen, Im Terrassensaal maximal 3 Personen. Damit setzen wir die Vorgabe aus der Corona-Verordnung um, nach der neben der maximal möglichen Anzahl an Personen je Trainingsgruppe auch Empfehlungen bzw. Vorgaben umzusetzen sind, auch wenn diese nicht in der Verordnung direkt festgelegt sind. Die TiB hat aus diesem Empfehlungen einen Mindestraumbedarf von 20 m² je Person festgelegt (analog wie im Einzelhandel und in vielen Betrieben/Behörden). Vor dem Hintergrund der aktuellen Empfehlungen des VBG, die einen Abstand zwischen in Bewegung befindlichen Sportler_innen von 4 – 10 m vorsehen, erscheint uns diese Festlegung nicht übervorsichtig, sondern eher sehr ausgewogen.

Und noch eine Einschränkung gibt es: Noch ist das Training nur mit Trainer_in möglich. Dies liegt daran, dass eine verantwortliche Person die Einhaltung der Corona-Bestimmungen beachten muss und dass noch beschränkte Zugangsmöglichkeiten zum Vereinsgelände haben und damit auch Schlüsselberechtigungen erforderlich sind. Dies bedeutet, wir starten nun zunächst nur mit den Gruppentrainings und den Privatstunden. Wir arbeiten aber aktuell an Lösungen, um auch freies Training zu ermöglichen und setzen jetzt auch schon bald die ersten Versuche um. Bitte habt noch etwas Geduld, wir werden die frei Trainierenden nicht vergessen.

Wir wissen, dass durch die Maßnahmen erhebliche Einschränkungen für einige Trainingsgruppen in Kauf genommen werden müssen. Es gibt Gruppen, die aufgrund der Gruppengröße geteilt werden müssen und nur alle 2 Wochen trainieren können. Wir wissen, dass die Regelungen eine zusätzliche Belastung für die Trainer_innen bedeutet. Wir bedanken uns schon mal für das Engagement! Wir werden für diese Gruppen als erstes die Möglichkeit schaffen, ein freies Training (begleitet durch eine verantwortliche Person) durchzuführen. Leider müssen wir um Verständnis dafür werben, dass wir keine zusätzlichen Trainings anbieten können. Zum einen sind die räumlichen Kapazitäten eingeschränkt, denn auch die anderen Abteilungen in der TiB legen ab der kommenden Woche wieder in den Räumlichkeiten los. Zum anderen sind zwar in den letzten Wochen die Trainings ausgefallen, aber eben auch unsere Großveranstaltungen wie das Blaue Band, die offenen Berliner Equality Meisterschaften, unsere Workshops, Kurse etc. Dies bedeutet auch eine Menge Einnahmeausfälle für uns. Ob wir tatsächlich die beantragten Gelder aus dem Rettungsschirm bekommen, wissen wir noch nicht.

Privatstunden bei unseren Trainer_innen sind in unseren Räumlichkeiten möglich! Bitte macht fröhlich von dieser Möglichkeit Gebrauch! Die Trainer_innen brauchen uns! Bitte beachtet, dass Privatstunden vorangemeldet werden müssen, entweder durch die Trainer*innen oder durch Euch. Es muss immer bekannt sein, wer wann auf dem Gelände ist bzw. war, damit bei einem potentiellen Corona-Fall eine Ermittlung von Kontakten möglich ist. Wir testen hierfür gerade ein Kalendersystem, dass wir euch bald vorstellen. Bis dahin bitte bei Simone Szupkai, unserer Schriftwartin, anmelden.

Wir werden in Kürze auch freies Training möglich machen und uns auch dazu melden. Wir sind in ständigem Kontakt mit der TiB und dem LTV Berlin, um zu überprüfen, ob „sachgerechtere“ Regelungen möglich wären. Wichtig für uns ist aber vor allem auch, Erfahrung mit den Regelungen zu sammeln. Auch ist es uns wichtig, dass wir einheitliche Regeln haben, die für alle unsere Gruppen von den Kindern bis zu den Erwachsenen ein sicheres Training gewährleisten. Wir sind uns mit der TiB sowie mit dem LTV Berlin einig, dass unser Training keinesfalls ein Corona-hotspot werden soll. Das würde zu weiteren Einschränkungen führen, die keine_r will.

Wir bitten Euch alle, diese Festlegung umzusetzen und die Trainer_innen dabei zu unterstützen! Bitte achtet alle auch auf eine ausreichende Durchlüftung der Trainingsräume!

Wir freuen uns über Anregungen und Ideen. Sprecht uns bitte auch an, wenn ihr Fragen oder Schwierigkeiten habt oder bisher noch einen Anschluss an eine trainierende Gruppe gefunden habt. Bis aus noch so sachgerechten Anregungen auch geänderte Regelungen werden, bitten wir jedoch um Geduld. Änderung an den Regelungen können wir nur in Abstimmung mit der TiB und wollen wir nur in Anlehnung an den LTV vornehmen.

Auch unsere Jahresabteilungsversammlung musste mittlerweile zweimal verschoben werden. Uns ist es wichtig, dass wir diese vor Ort und nicht als Video-Konferenz durchführen, denn es gibt viele wichtige Dinge zu besprechen. Da die Lockerungen der aktuellen Corona-Verordnung für Berlin es erlauben, haben wir einen neuen Termin gesetzt, zudem wir fristgerecht über die Vereinszeitung einladen können und zwar am Sonntag, den 06.09.2020 um 15 Uhr im Sportzentrum (zwei Säle, damit wir genug Abstand haben). Wir hoffen, dass die Regelungen bis dahin nicht wieder strenger werden. Bitte entnehmt die Einladung der nächsten TiB-Zeitung.

Die Abteilungsleitung

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar

Gergely Darabos verlässt btc-Grün-Gold & pinkballroom

Ende des Monats hat uns unser langjähriger Trainer Gergely Darabos seine Entscheidung bekanntgegeben, dass er sich örtlich verändern und in der Zukunft andere berufliche Wege gehen will. Er steht ab 1. Juli nicht mehr zur Verfügung.

Wir als Abteilungsleitung bedauern diesen Schritt sehr!

Gergely hat im Jahr 2007 erstmals ein Training in unserem Verein gegeben. Den Pinkies unter uns war er bereits vorher bekannt, weil er für den damals auch von ihm gegründeten ungarischen Verein Erfolge auf dem Equality-Parkett gesammelt hatte. So startete er zunächst mit dem Training von pinkballroom-Gruppen, erweiterte aber schon schnell sein Angebot für DTV-Paare. Gergely war in unserem Verein mit Engagement und tollen Ideen unterwegs – eine seiner Ideen war das Queer Dance Camp, das sich inzwischen zu einem festen Termin im Kalender vieler Equality-Tanzpaare etabliert hat. Seit 2016 ist er Trainer und Choreograph unserer wunderbaren wie erfolgreichen Latein-Show-Gruppe „pink unicorns“, die amtierenden Deutschen Meister_innen. Schon immer galt: Er ist ein Trainer, der Leidenschaft für das Tanzen zu vermitteln vermag. Seit September 2017 macht er das mit Trainer B Lizenz.

Im Equality-Tanzsport holte er sich mit verschiedenen Partnern neben anderen Titeln jeweils den Weltmeistertitel der 10 Tänze in den Jahren 2006 und 2010. Danach wechselte er zum DTV-Parkett und war vor allem mit seiner langjährigen Partnerin Stefanie Werner sehr erfolgreich und holte u.a. den Titel Deutscher Meister in der Kombination SEN I nach Berlin.

Wir wünschen Gergely alles Gute und dass sich seine Pläne erfüllen!

Die Abteilungsleitung

Hinweis: Mit den Tänzer_innen seiner Gruppen stimmen wir uns gerade ab, wie und was weitergehen kann. Wir werden informieren.

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar